Maria Grätzel, Benedikt Fohr // SR/SWR, Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern 

16.05.2019 •

Die Kulturmanagerin Maria Grätzel ist seit Anfang Mai Orchestermanagerin der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern, dem 2007 durch die Fusion der Orchester von Saarländischem Rundfunk (SR) und Südwestrundfunk (SWR) geschaffenen gemeinsamen Rundfunksinfonieorchester der beiden Anstalten. Ihrer Berufung hatten die Verwaltungsräte von SR und SWR auf Vorschlag der zuständigen Intendanten Thomas Kleist (SR) und Peter Boudgoust (SWR) zugestimmt. Zuvor hatte sich bereits das Kuratorium des Orchesters einstimmig für Maria Grätzel entschieden. Sie tritt damit die Nachfolge von Benedikt Fohr an, der als Chief Executive zum Hong Kong Philharmonic Orchestra gewechselt ist. Chefdirigent der Deutschen Radio Philharmonie (DRP) Saarbrücken Kaiserslautern ist seit August 2017 der Finne Pietari Inkinen (vgl. diese MK-Meldung).

Maria Grätzel stammt aus Mainz. Sie studierte zunächst Orchestermusik im Hauptfach Violine, danach Literaturwissenschaft, Theaterwissenschaft und Philosophie mit Abschluss Magister Artium. Nach Praktika an verschiedenen kleineren Bühnen während des Studiums und nach einer einjährigen Tätigkeit als freie Journalistin beim NDR-Studio Osnabrück erhielt sie feste Engagements als Musikdramaturgin an die Bühnen von Heidelberg, Kassel und Freiburg. 1994 wechselte sie ins Konzertmanagement und war sieben Jahre Geschäftsführerin des Münchener Kammerorchesters unter der Leitung von Christoph Poppen. Ab 2003 war sie dann Orchesterdirektorin des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin unter der Leitung von Marek Janowski in der Rundfunk-Orchester und -Chöre gGmbH (ROC) Berlin, an der das Deutschlandradio mit 40 Prozent, der Bund mit 30 Prozent, das Land Berlin mit 25 Prozent und der Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) mit 5 Prozent beteiligt sind.

Im Jahr 2011 wechselte Maria Grätzel zum jährlich in Niederösterreich stattfindenden Grafenegg-Festival und seinem künstlerischen Leiter Rudolf Buchbinder als Managerin des künstlerischen Betriebs dieses Konzertfestivals. 2017 wurde sie persönliche Referentin von Christian Thielemann, dem Chefdirigenten der Sächsischen Staatskapelle Dresden und künstlerischen Leiter der Osterfestspiele Salzburg, womit für sie zusätzlich die Aufgabe der künstlerischen Konsulentin für die Osterfestspiele verbunden war.

16.05.2019 – MK