Katja Marx, Joachim Knuth // NDR

29.10.2019 •

Katja Marx, 54, Hörfunkchefredakteurin beim Hessischen Rundfunk (HR), wird Anfang 2020 neue Hörfunkdirektorin des Norddeutschen Rundfunks (NDR). Der NDR-Verwaltungsrat stimmte in seiner Sitzung am 18. Oktober in Hamburg dem entsprechenden Personalvorschlag von NDR-Intendant Lutz Marmor zu. Im September hatte Marmor im Einvernehmen mit dem derzeitigen NDR-Hörfunkdirektor und künftigen NDR-Intendanten Joachim Knuth dem Verwaltungsrat mitgeteilt, Katja Marx zur neuen Hörfunkdirektorin berufen zu wollen (vgl. MK-Meldung). Joachim Knuth, 60, übernimmt beim NDR am 13. Januar 2020 das Intendantenamt. Lutz Marmor tritt dann im Alter von 65 Jahren in den Ruhestand. Zum selben Zeitpunkt wird Katja Marx ihre neue Position als NDR-Hörfunkdirektorin antreten. Knuth war beim NDR im Juli nach entsprechendem Vorschlag des Verwaltungsrats vom Rundfunkrat für sechs Jahre zum neuen Senderchef gewählt worden (vgl. MK-Meldung). Seit Juli 2019 ist Knuth auch stellvertretender NDR-Intendant.

Katja Marx, geb. am 4.1.1965 in Löffingen (Baden-Württemberg), studierte Politikwissenschaft und Ostslawische Philologie in Tübingen. Anschließend absolvierte sie die Deutsche Journalistenschule in München. Ab dem Jahr 1992 arbeitete sie als Hörfunkredakteurin für den damaligen Süddeutschen Rundfunk (SDR) in Stuttgart. Für den SDR, der 1998 mit dem Südwestfunk (SWF) Baden-Baden zum Südwestrundfunk (SWR) zusammengelegt wurde, berichtete sie aus Stuttgart und Berlin; war sie Korrespondentin im ARD-Studio Moskau. Im Jahr 1999 wechselte Marx zum Hessischen Rundfunk nach Frankfurt und übernahm dort beim Hörfunk die Leitung der Nachrichtenredaktion. 2004 wurde sie Chefin des neuen Nachrichten- und Reporterpools beim HR-Hörfunk. Zwei Jahre später übernahm sie zusätzlich die Position als Hörfunkchefredakteurin des Hessischen Rundfunks. 2009 wurde sie dann neben ihrer Funktion als Chefredakteurin auch Leiterin von HR Info, dem Hörfunkinformationsprogramm der Rundfunkanstalt.

29.10.2019