Katja Hofem // Joyn GmbH 

31.01.2021 •

Katja Hofem, Geschäftsführerin und Chief Content & Marketing Officer der Joyn GmbH, verlässt Ende Januar das in München angesiedelte Unternehmen, das die gleichnamige Streaming-Plattform betreibt. Die Joyn GmbH ist jeweils zu 50 Prozent in Besitz der Medienkonzerne Pro Sieben Sat 1 und Discovery. Ende Dezember 2020 hatte Joyn das bevorstehende Ausscheiden von Hofem mitgeteilt; sie verlasse das Unternehmen auf eigenen Wunsch, wie es hieß. Hofem, 50, war im März 2019 Geschäftsführerin der Joyn-Vorläuferfirma 7TV Joint Venture GmbH geworden, die einige Wochen später in Joyn GmbH umbenannt wurde.

Im Juni 2019 starteten Pro Sieben Sat 1 und der Discovery-Konzern dann ihre gemeinsame Streaming-Plattform unter dem Namen Joyn neu. Ein knappes halbes Jahr später wurde die werbefinanzierte Plattform um das Bezahlangebot Joyn plus erweitert (vgl. diese MK-Meldung und diese MK-Meldung). Joyn hatte 2020 pro Monat durchschnittlich 3,4 Mio Unique User auf Basis der Erhebungen der Arbeitsgemeinschaft Online-Forschung (AGOF). Die RTL-Gruppe kam mit ihrem Streaming-Portal TV Now im vorigen Jahr auf im Schnitt monatlich 4,7 Mio Unique User.

Die Joyn-Plattform ist weiterhin tief in den roten Zahlen. Legt man die Zahlen zugrunde, die Pro Sieben Sat 1 für den Zeitraum Januar bis September 2020 veröffentlicht hat, wird sich der Verlust von Joyn im Gesamtjahr 2020 auf mindestens einen hohen zweistelligen Millionenbetrag belaufen. Am 4. März wird die Pro-Sieben-Sat-1-Gruppe ihre endgültigen Geschäftszahlen für das Jahr 2020 veröffentlichen. 2019 belief sich der Verlust von Joyn laut dem Jahresabschluss auf 87 Mio Euro.

Nach dem Ausscheiden von Katja Hofem bei Joyn wird ihre Position in der Geschäftsführung nicht nachbesetzt. Das Unternehmen wird ab Februar von den beiden verbleibenden Geschäftsführern Tassilo Raesig und Jochen Cassel geleitet. Raesig, 47, wurde im Sommer 2020 Geschäftsführer bei Joyn und ist Chief Operating Officer des Unternehmens. Cassel, 39, ist seit April 2019 Geschäftsführer und Chief Financial Officer (vgl. MK-Meldung). Bei Joyn war im Sommer 2020 bereits Alexandar Vassilev, der damalige Chief Executive Officer der Streaming-Plattform, ausgeschieden. In die Joyn-Geschäftsführung wurde dann Tassilo Raesig berufen, so dass das Unternehmen weiter von drei Personen geleitet wurde.

Katja Hofem, geb. am 4.6.1970 in Aalen (Baden-Württemberg), studierte in Augsburg Politikwissenschaft, Anglistik und Kommunikationswissenschaft. Sie arbeitete während ihres Studiums für den privaten Fernsehsender Tele 5. Nach Studienabschluss volontierte sie ab 1995 beim kommerziellen TV-Veranstalter RTL 2. Bei dem Sender wurde sie im Jahr 1999 Chefin der Unterhaltungsredaktion und 2004 Programmleiterin. Im Oktober 2006 wechselte Hofem zu Discovery Networks Deutschland, wo sie zunächst als Vice President Channels und ab Dezember 2007 als General Manager arbeitete.

Anfang Januar 2010 kam Katja Hofem zur Pro-Sieben-Sat-1-Gruppe und wurde dort Geschäftsführerin des damals im Aufbau befindlichen Frauensenders Sixx, der im Mai 2010 startete. 2013 wurde sie Geschäftsführerin des ebenfalls zu Pro Sieben Sat 1 gehörenden Fernsehsenders Kabel 1. Ein Jahr später wurde sie zusätzlich Geschäftsführerin der damaligen Pro Sieben Sat 1 TV Deutschland GmbH, in der Konzern seine deutschen Free-TV-Sender zusammengefasst hatte; hier war Hofem dann zuständig für die Sender Sixx, Pro Sieben Maxx und Sat 1 Gold.

Im Februar 2016 gab Hofem die Geschäftsführung von Kabel 1 ab und wurde bei der Pro Sieben Sat 1 TV Deutschland GmbH zusätzlich Chief Operating Officer. Im März 2019 war Hofem dann in die Geschäftsführung der Joyn-Vorläuferfirma 7TV gewechselt. Was Katja Hofem künftig beruflich machen wird, ist bisher nicht bekannt.

31.01.2021 – MK

` `