Kaspar Pflüger, Nicolas Paalzow, Taco Ketelaar // Sat 1

17.10.2015 •

Kaspar Pflüger, 38, hat beim privaten Fernsehveranstalter Sat 1 das Amt des Geschäftsführers übernommen. Pflüger war im März 2015 als stellvertretender Sat-1-Chef und Operating Officer zur Pro Sieben Sat 1 TV Deutschland GmbH gekommen. In dem Unternehmen hat die Pro-Sieben-Sat-1-Gruppe (Sitz: Unterföhring bei München) ihre hiesigen Free-TV-Sender zusammengefasst; das sind neben Sat 1 noch Pro Sieben, Kabel 1, Sixx, Sat 1 Gold und Pro Sieben Maxx.

Bevor Pflüger zu Pro Sieben Sat 1 wechselte, war er ab Oktober 2005 für die internationale RTL Group (Bertelsmann) tätig, zunächst als Assistent des damaligen Vorstandsvorsitzenden Gerhard Zeiler und ab Mai 2008 dann als Leiter der Daytime-Programmierung beim britischen Sender Channel Five, den die RTL Group im Jahr 2010 verkaufte. Pflüger war dann Anfang 2010 Programmdirektor von RTL Kroatien geworden. Als neuer Sat-1-Geschäftsführer löste Karsten Pflüger nun Nicolas Paalzow ab. Pflüger ist jetzt der sechste Geschäftsführer von Sat 1 seit Ende 2003. Paalzow verlasse den Sender auf eigenen Wunsch, teilte die Pro Sieben Sat 1 TV Deutschland GmbH mit.

Nicolas Paalzow selbst erklärte, der Start von Sat 1 in die Herbstsaison sei misslungen. „Als Geschäftsführer des Senders übernehme ich dafür die Verantwortung“, so der 48-Jährige. Im vorigen Monat musste Sat 1 die mit hohen Erwartungen versehene eigenproduzierte Vorabendserie „Mila“ (Start: 7. September; 19.00 bis 19.30 Uhr) aufgrund niedriger Einschaltquoten aus dem Programm nehmen; diese Maßnahme wurde von dem Sender zum 26. September und damit bereits knapp drei Wochen nach dem Start der Serie umgesetzt. „Mila“ (vgl. MK-Kritik) wird inzwischen beim kleinen Sat-1-Schwestersender Sixx im Nachmittagsprogramm versendet.

Komplett eingestellt wurde von Sat 1 am 23. September das ebenfalls am 7. September gestartete 25-minütige Magazin „Unser Tag“, das bis dahin im Anschluss an „Mila“ ausgestrahlt worden war. Auf dem Sendeplatz von 19.00 bis 19.55 Uhr war außerdem bereits im Juli die Reality-Show „Newtopia“ aufgrund zu geringer Einschaltquoten eingestellt worden. Mit der Publikumsresonanz für die Auftaktfolge der neuen Eigenproduktion „Frauenherzen“ (15. September, 20.15 bis 21.15 Uhr) war Sat 1 ebenfalls nicht zufrieden, so dass auch diese Serie vorzeitig aus dem Programm genommen wurde.

Nicolas Paalzow, geb. am 3.5.1967, hatte die Position als Geschäftsführer von Sat 1 am 1. Oktober 2012 übernommen (vgl. FK-Heft Nr. 31/12). Zuvor war er ab 2010 Geschäftsführer der TV-Produktionsgesellschaft MME Entertainment, einer Tochter der MME Moviement AG. Von 2004 bis 2010 war Paalzow Geschäftsführer der Produktionsfirma Janus TV. Von 1999 bis 2004 arbeitete er bereits für die Pro-Sieben-Sat-1-Gruppe: Zunächst war der gebürtige Berliner ab 1999 Programmchef von Kabel 1. Noch im selben Jahr stieg er zum Geschäftsführer des Senders auf. Im Jahr 2000 wurde Paalzow dann Geschäftsführer des Schwesterprogramms Pro Sieben. Von dort war er 2004 ins TV-Produktionsgeschäft gewechselt.

Den Sender Sat 1 verlässt ebenfalls dessen Unterhaltungschef Taco Ketelaar. Der 1968 geborene Niederländer wird dort Ende Oktober ausscheiden. Ketelaar war im Februar 2014 Senior Vice President Prime Time Entertainment & Reality bei Sat 1 geworden. Zuvor war er von 2009 bis 2013 unter anderem Chef der Produktionsfirma BlazHoffski Group, die Fernsehsendungen für die Benelux-Länder entwickelte und produzierte und 2011 vom US-Konzern Warner Brothers übernommen wurde. Von 2004 bis 2009 war Kete­laar Chief Creative Officer und Gründer der Produktionsfirma 2waytraffic, die ihren Sitz in Hilversum hat und später von Sony Pictures aufgekauft wurde.

17.10.2015 – MK

` `