Jörg Steinbach, Winfried Engel, Rainer Jäkel, Andrea Jahnen // LPR Hessen

11.04.2019 •

Jörg Steinbach, Jg. 1958, wurde in der konstituierenden Sitzung der 30-köpfigen Versammlung der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) am 25. Februar einstimmig zum neuen Vorsitzenden des Gremiums für die neue Amtsperiode gewählt. Steinbach, seit 2004 Mitglied der LPR-Versammlung, vertritt in dem Gremium den Deutschen Journalistenverband (DJV) und war in der vergangenen Amtsperiode stellvertretender Versammlungsvorsitzender. Zu Stellvertretern des neuen Vorsitzenden Steinbach wurden nun für die neue Amtszeit des Gremiums Rainer Jäkel (Hessischer Jugendring) und Andrea Jahnen (Verbraucherverbände) ebenfalls einstimmig gewählt.

Jörg Steinbach übernahm den Versammlungsvorsitz von Winfried Engel, der 1989, dem Gründungsjahr der LPR Hessen, als Vertreter der katholischen Kirche Mitglied des Gremiums geworden war. Im Jahr 1995 wurde er zum Vorsitzenden der Versammlung gewählt und anschließend fünfmal im Amt bestätigt. Engel, Jg. 1947, ist nun nach rund 30-jähriger Mitgliedschaft, davon 24 Jahre als Vorsitzender, aus der Versammlung ausgeschieden.

Mit der Konstituierung hat für die LPR-Versammlung die neue vierjährige Amtszeit begonnen. Das Gremium hat am 25. Februar auch wieder drei Fachausschüsse gebildet; sie dienen zur Vorbereitung möglicher Entscheidungen. Die Fachausschüsse sind der Programmausschuss (15 Mitglieder), der Rechts- und Satzungsausschuss (9 Mitglieder) und der Haushaltsausschuss (ebenfalls 9 Mitglieder). Petra Schwermann (Evangelische Kirchen) wurde zur Vorsitzenden des Programmausschusses gewählt; sie übernahm das den Vorsitz von Evelin Portz (Verband Freier Berufe), die dem Ausschuss weiterhin als Mitglied angehört. Der Rechts- und Satzungsausschuss wählte Eckehart Blume (Naturschutzverbände) zum Vorsitzenden. Blume war auch in der vorigen Amtsperiode Vorsitzender dieses Ausschusses. Der neue Haushaltsausschuss wird von Thomas Müller (Deutscher Beamtenbund) geleitet. Er übernahm den Vorsitz von Günter Woltering (Liga der Freien Wohlfahrtspflege), der aus der Versammlung ausgeschieden ist. Die drei Vorsitzenden wurden jeweils einstimmig gewählt.

Von den insgesamt 30 Mitgliedern der LPR-Versammlung gehörten folgende 18 dem Gremium bereits in der voraufgegangenen Amtsperiode an: Jörg Steinbach, Rainer Jäkel, Andrea Jahnen, Petra Schwermann, Evelin Portz, Eckehart Blume, Thomas Müller, Armin Schwarz (CDU, Landtag Hessen), Jürgen Frömmrich (Bündnis 90/Die Grünen, Landtag Hessen), Jacob Gutmark (Jüdische Gemeinden in Hessen), Susanne Lapp (Landessportbund Hessen), Ursula Pöhlig (Landesfrauenrat Hessen), Ulrich Kirsch (Unternehmerverbände), Sybille von Obernitz (Industrie- und Handelskammern), Dorothee Graefe-Hessler (Landesmusikrat Hessen), Markus Dörr (Landeselternbeirat), Johann Thießen (Landesverband Hessen des Bundes der Vertriebenen) und Michael Schröder (Deutscher Kinderschutzbund).

Neu in die Versammlung berufen wurden folgende 12 Mitglieder: Günter Rudolph (SPD, Landtag Hessen), Angelika Löber (SPD, Landtag Hessen), Gunter Geiger (Katholische Kirche), Hanna Hoeft (Gewerkschaften DGB/GEW), Alexander Mühlenburg (Gewerkschaft Verdi), Sven Rohde (Landesverband des hessischen Einzelhandels), Volker Lein (Hessischer Bauernverband), Frank Dittmar (Hessischer Handwerkstag), Paul Weimann (Sozialverband VdK), Corrado Di Benedetto (Arbeitsgemeinschaft der Ausländerbeiräte Hessen), Nils Möller (Liga der freien Wohlfahrtspflege in Hessen) und Klaus Herrmann (AfD, Landtag Hessen).

11.04.2019 – MK

Print-Ausgabe 17/2019

Inhalt

Abonnement

Jetzt abonnieren