Helmut Rakowski, Wolfgang Sauer //
Institut zur Förderung publizistischen Nachwuchses

07.06.2017 •

Helmut Rakowski, Kapuzinerbruder und im Vatikan Mitarbeiter im Päpstlichen Rat zur Förderung der Neuevangelisierung, ist zum neuen Geistlichen Direktor des Instituts zur Förderung publizistischen Nachwuchses e.V. (ifp) berufen worden. Rakowski übernimmt die Position beim ifp, der Journalistenschule der katholischen Kirche, am 1. Januar 2018. Er folgt dann auf Monsignore Wolfgang Sauer, der Ende 2017 beim ifp aus Altersgründen ausscheidet. Sauer, 68, ist seit dem 1. Mai 2011 Geistlicher Direktor der Journalistenschule (vgl. FK-Heft Nr. 11/11).

Die Berufung von Helmut Rakowski als künftigen Geistlichen Direktor des ifp bestätigte der Ständige Rat der Deutschen Bischofskonferenz – dem alle Diözesanbischöfe und die Diözesanadministratoren angehören – in seiner Sitzung im April. Zuvor hatte sich der Aufsichtsrat der Journalistenschule unter dem Vorsitz der früheren RBB-Programmdirektorin Claudia Nothelle für den international erfahrenen Ordensmann als neuen Geistlichen Direktor des ifp entschieden. Helmut Rakowski wird ab Januar 2018 das ifp gemeinsam mit dessen Journalistischem Direktor Bernhard Remmers leiten. Remmers, Jg. 1958, hat diese Position am 1. Juni 2013 übernommen (vgl. FK-Heft Nr. 24/13).

Helmut Rakowski wurde 1962 in Mainz geboren und ist seit 1981 Mitglied des Kapuzinerordens. Er studierte Theologie und Philosophie in Münster und Tübingen. Nach seiner Priesterweihe im Jahr 1989 verbrachte er seine Kaplanszeit in Oberhausen. Von 1991 bis 1999 war er Pfarrseelsorger in den Bergen Mexikos. Danach leitete er für vier Jahre als Hausoberer das Studienkloster seines Ordens in Münster. Seit 2003 lebt Rakowski in Rom. Dort war er zunächst im Generalat der Kapuziner zehn Jahre lang Generalsekretär für missionarische Animation. Dann wurde er 2013 im Vatikan Mitarbeiter im Päpstlichen Rat zur Förderung der Neuevangelisierung.

Beim ifp absolvierte Helmut Rakowski den journalistischen Ausbildungsgang für Theologen (ab 1987) mit Hospitanzen beim ZDF und bei der Tageszeitung „Westfälische Nachrichten“ (Münster). Rakowski ist Mitarbeiter der Zeitschrift „Kontinente“ (Köln) und war von 2000 bis 2003 auch Leiter des geschäftsführenden Gremiums des Blattes. Die Zeitschrift „Kontinente“ wird herausgegeben von den Hilfswerken Missio Aachen und Missio Niederlande sowie von 26 katholischen Ordensgemeinschaften, darunter die Kapuziner (Ordo Fratrum Minorum Capuccinorum/OFMCap).

07.06.2017 – MK

Print-Ausgabe 23-24/2021

Inhalt

Abonnement

Jetzt abonnieren
` `