Gijs Leenaars // Chefdirigent des Rundfunkchors Berlin

25.06.2019 •

Gijs Leenaars, Jg. 1978, Chefdirigent des Rundfunkchors Berlin, hat seinen Vertrag mit der Rundfunk-Orchester und -Chöre Berlin gGmbH (ROC) um fünf Jahre bis 2025 verlängert. Der Niederländer leitet den Klangkörper seit der Saison 2015/16. Leenaars studierte Klavier, Chor- und Orchesterdirigieren und Gesang in Nimwegen und Amsterdam. Gleich nach Abschluss seines Studiums begann seine Zusammenarbeit mit dem Chor des öffentlich-rechtlichen Niederländischen Rundfunks in Hilversum; er leitete den Chor von 2012 bis 2015 als Chefdirigent. Leenaars ist außerdem regelmäßiger Gastdirigent des Collegium Vocale Gent, der Cappella Amsterdam und des Niederländischen Kammerchors (Nederlands Kamerkoor). Er arbeitete zuvor auch mit Orchestern wie dem Sinfonieorchester des Niederländischen Rundfunks, dem Rotterdams Philharmonisch Orkest, dem Residentie Orkest Den Haag und dem Orchestra Filarmonica di Torino zusammen. Der Rundfunkchor Berlin bildet zusammen mit dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin, dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin und dem RIAS Kammerchor die Rundfunk-Orchester und -Chöre GmbH. An der gemeinnützigen Gesellschaft sind das Deutschlandradio (40 Prozent), der Bund (35 Prozent), das Land Berlin (20 Prozent) und der Rundfunk Berlin-Brandenburg (5 Prozent) beteiligt.

25.06.2019 – MK

Print-Ausgabe 19/2019

Inhalt

Abonnement

Jetzt abonnieren