Friederike Sittler, René Aguigah //
Deutschlandfunk Kultur

09.07.2019 •

Friederike Sittler übernahm am 1. Juli die Leitung der Abteilung ‘Hintergrund Kultur und Politik’ von Deutschlandfunk Kultur. Die Journalistin und Theologin folgte in dieser Position auf René Aguigah, der jetzt für das neue Ressort ‘Literatur, Philosophie, Religion’ verantwortlich ist. In der Abteilung ‘Hintergrund Kultur und Politik’ entstehen werktägliche Sendungen wie „Länderreport“, „Weltzeit“, „Lesart“ und „Zeitfragen“ wie auch die Reihe „Die Reportage“ und weitere wöchentliche Formate. Die Abteilung ist eine von vier Fachabteilungen bei Deutschlandfunk Kultur in Berlin. Die anderen drei Fachabteilungen sind ‘Aktuelle Kultur und Politik’, ‘Literatur, Philosophie, Religion’ und ‘Musik und Radiokunst’.

Friederike Sittler, 50, studierte katholische Theologie, Politik- und Kommunikationswissenschaften und absolvierte eine Journalistenausbildung am katholischen Institut zur Förderung publizistischen Nachwuchses (ifp). Nach einem Volontariat beim damaligen Sender Freies Berlin (SFB) arbeitete sie als Redakteurin in der Redaktion Politik des SFB. Später war sie als Moderatorin, Chefin vom Dienst und Korrespondentin im ARD-Hauptstadtstudio für das Inforadio des Rundfunks Berlin-Brandenburg (RBB) tätig. Der RBB entstand zum 1. Mai 2003 aus der Fusion von Ostdeutschem Rundfunk Brandenburg (ORB) und SFB. Im Dezember 2002 übernahm Sittler die Leitung der RBB-Redaktion ‘Kirche und Religion, Hörfunk und Fernsehen’ und war für den Sender als Fernseh- und Radiomoderatorin tätig. In den vergangenen Jahren war Sittler Leiterin der RBB-Abteilung ‘Gesellschaft und Religion’.

Der bisherige Abteilungsleiter René Aguigah, Jg. 1974, kam 2010 zum Deutschlandradio Kultur (seit Mai 2017: Deutschlandfunk Kultur) und übernahm 2011 zunächst die Leitung des Ressorts ‘Kultur und Gesellschaft’. 2015 wechselte er als Leiter in das Ressort ‘Hintergrund Kultur und Politik’. Bevor er zum Deutschlandradio Kultur ging, war Aguigah Sachbuchredakteur bei der Zeitschrift „Literaturen“ und arbeitete für den Hörfunk des WDR. Zu seinen Aufgaben als neuer Leiter des Ressorts ‘Literatur, Philosophie, Religion’ gehört laut Mitteilung von Deutschlandfunk Kultur unter anderem, Sendereihen wie „Lesart“ oder das Philosophie-Magazin „Sein und Streit“ auch im digitalen Angebot des Programms zu stärken.

09.07.2019 – MK