Florian Kellermann, Thielko Grieß // Deutschlandradio

20.06.2021 •

Florian Kellermann, 48, ist seit dem 1. Mai mit Sitz in Moskau neuer Russland-Korrespondent des Deutschlandradios (Köln/Berlin). Er berichtet von dort für die Deutschlandradio-Programme Deutschlandfunk, Deutschlandfunk Kultur und Deutschlandfunk Nova. Zu Kellermanns Berichtsgebiet gehören neben Russland auch die Staaten Georgien, Belarus, Aserbeidschan, Armenien, Kasachstan, Turkmenistan, Usbekistan, Tadschikistan und Kirgisien. In den vergangenen Jahren war Florian Kellermann als Polen-Korrespondent des Deutschlandradios in Warschau tätig. Kellermann hat in Nürnberg und Krakau Philosophie und Slawistik studiert, ein Print-Volontariat absolviert und unter anderem als freier Korrespondent für die „Süddeutsche Zeitung“, den WDR und die österreichische Presseagentur APA gearbeitet.

In der russischen Hauptstadt hat Kellermann als Korrespondent Thielko Grieß, 39, abgelöst, der nun wieder als Moderator und Redakteur der Abteilung Aktuelles beim Deutschlandfunk arbeitet. Bevor Grieß am 1. Februar 2017 Russland-Korrespondent des Deutschlandradios wurde, arbeitete er bereits beim Deutschlandfunk in der Abteilung Aktuelles.

20.06.2021 – MK

` `