Eckart Gaddum, Simone Emmelius // ZDF

26.03.2021 •

Eckart Gaddum, Jg. 1960, bleibt beim ZDF bis 2026 Leiter der Hauptredaktion ‘Neue Medien’. Der Verwaltungsrat des öffentlich-rechtlichen Senders stimmte in seiner Sitzung im Februar der von ZDF-Intendant Thomas Bellut vorgeschlagenen Verlängerung des Vertrags von Gaddum zu. Er leitet die Hauptredaktion ‘Neue Medien’ seit Juni 2008. Gaddums neuer Vertrag beginnt – wie aus der Zusammenfassung der Sitzungsergebnisse hervorgeht, die vom Verwaltungsrat im Netz veröffentlicht wurde – am 1. Juni 2021 und endet am 31. August 2026. Anschließend wird Gaddum in den Ruhestand treten.

Gaddum, geboren in Neuwied in Rheinland-Pfalz, begann seine berufliche Laufbahn 1981 als Volontär bei der „Allgemeinen Zeitung“ in Mainz. Anschließend nahm er im Jahr 1983 in Mainz ein Studium auf (Politikwissenschaft, Jura, Geschichte), das er 1993 mit der Promotion abschloss. Von 1987 bis 1993 arbeitete Gaddum – neben seinem Studium und der anschließenden Promotion – als freier Mitarbeiter für die ZDF-Nachrichtensendung „Heute-Journal“.

Im Jahr 1993 kam er dann als fest angestellter Reporter und Schlussredakteur zum „Heute-Journal“, bevor er ein Jahr später Referent des damaligen ZDF-Chefredakteurs Klaus Bresser wurde. Von 1995 bis 1997 war Eckhart Gaddum Leiter des ZDF-Landesstudios Thüringen. 1997 kehrte er in die ZDF-Sendezentrale nach Mainz zurück und wurde in der damaligen Hauptredaktion ‘Aktuelles’ Chef vom Dienst (CvD). 2001 wechselte er als Korrespondent ins ZDF-Studio Paris, bevor er von 2003 bis 2008 das ZDF-„Morgenmagazin“ leitete. Im Juni 2008 wurde Gaddum dann Chef der Hauptredaktion ‘Neue Medien’.

Der ZDF-Verwaltungsrat stimmte in seiner Sitzung im Februar darüber hinaus dem Vorschlag von Intendant Bellut zu, den Vertrag von Simone Emmelius als Leiterin der Hauptredaktion ‘Internationale Fiktion’ zu verlängern. Ihr neuer Vertrag beginnt am 1. Mai 2021 und läuft bis zum 31. Mai 2024. Emmelius war 2018 Chefin der Hauptredaktion ‘Spielfilm’ geworden, die 2019 in ‘Internationale Fiktion’ umbenannt wurde.

Simone Emmelius, Jg. 1958, studierte Literaturwissenschaft, Volkswirtschaft und Filmwissenschaften in Mainz und Konstanz. Anschließend absolvierte sie ab 1984 ein Volontariat beim ZDF. Für den Sender war sie bereits während ihrer Studienzeit als freie Mitarbeiterin tätig gewesen. Beim ZDF wurde Emmelius nach ihrem Volontariat Redakteurin in der Redaktion ‘Gesellschaftspolitik’. 1987 wechselte sie als Referentin in die ZDF-Unter­nehmensplanung. Parallel zu ihrer Arbeit beim ZDF promovierte sie 1995 an der Universität Mainz im Fach Filmwissenschaft (mit einer Arbeit über den Regisseur Eberhard Fechner).

Als Redaktionsleiterin Multimedia war Emmelius ab 1996 für den Aufbau der digitalen Fernsehaktivitäten des ZDF verantwortlich und leitete die beiden Digitalsender ZDF-Infokanal und ZDF-Dokukanal. Als 2009 aus dem Dokukanal ZDFneo entstand, übernahm sie die Redaktionsleitung des neuen Senders, dessen Gesamtchefin sie 2012 wurde. Im Jahr 2018 wurde Emmelius beim ZDF dann Hauptredaktionsleiterin; ihre Nachfolge in der Leitung von ZDFneo trat damals Nadine Bilke an.

26.03.2021 – MK

` `