Bettina Schmieding, Stefan Koldehoff //
Deutschlandfunk

04.12.2018 • Bettina Schmieding ist beim Deutschlandfunk (DLF) seit dem 1. Dezember neue Redaktionsleiterin der Sendereihe „@mediasres – Das Medienmagazin“. Sie übernahm die Position von Stefan Koldehoff, der bisher an der Spitze der Redaktion stand. Koldehoff war im Oktober 2016 damit beauftragt worden, eine neue werktägliche Sendung zu Medienthemen zu entwickeln und die Redaktion aufzubauen (vgl. MK 5/17). Im März 2017 wurde die 25-minütige Sendung „@mediasres“ im Nachmittagsprogramm des Deutschlandfunks gestartet; sie ist seither von montags bis freitags jeweils ab 15.35 Uhr zu hören. Koldehoff war im Jahr 2001 als Kulturredakteur zum Deutschlandfunk nach Köln gekommen. Der 51-jährige Journalist ist nun in die DLF-Abteilung ‘Aktuelle Kultur’ zurückgekehrt, um – wie der Sender auf MK-Nachfrage mitteilte – „wieder stärker journalistisch als organisatorisch tätig zu sein“.

Bettina Schmieding, geboren 1963 in Osnabrück, studierte Anglistik, Politikwissenschaft und Geschichte in Tübingen, Münster und Chicago. Sie absolvierte beim Deutschlandfunk ein Volontariat und arbeitete später als freie Journalistin und Moderatorin für den öffentlich-rechtlichen Sender. Im März 2016 wurde sie dann Chefin vom Dienst (CvD) beim Deutschlandfunk. Schmieding gehörte auch zum Redaktionsteam der samstäglichen Sendung „Markt und Medien“, die der DLF von April 1993 bis März 2017 ausstrahlte. Mit dem Start von „@mediasres“ wurde „Markt und Medien“ eingestellt. Vor sieben Jahren war die damalige Deutschlandfunk-Medienredaktion mit Andreas Stopp (Leitung) und den regelmäßigen Mitarbeiterinnen Brigitte Baetz, Bettina Köster und Bettina Schmieding für „Markt und Medien“ mit dem Bert-Donnepp-Preis für Medienpublizistik ausgezeichnet worden.

04.12.2018 – MK

Print-Ausgabe 24/2018

Inhalt

Abonnement

Jetzt abonnieren