Bert Lingnau // Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern

11.10.2021 •

Bert Lingnau, 49, ist als Direktor der Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern (MMV) für eine zweite sechsjährige Amtsperiode bestätigt worden. Der elfköpfige Medienausschuss der MMV wählte Lingnau am 22. September wieder. Das gab der Medienausschuss, dessen Vorsitzende Marleen Janew ist, am 23. September in einer Pressemitteilung bekannt. Lingnaus neue Amtsperiode als Direktor beginnt am 12. März 2022 und dauert bis zum 11. März 2028. Seit dem 12. März 2016 leitet Lingnau die in Schwerin ansässige MMV, die unter anderem für die Kontrolle des Privatfunks in dem Bundesland zuständig ist und Medienkompetenzprojekte fördert.

Die Direktorenstelle war Ende Juni öffentlich ausgeschrieben worden. Mehrere Bewerbungen, auch von Frauen, seien auf die Ausschreibung eingegangen, erklärte die Medienausschussvorsitzende Marleen Janew auf MK-Nachfrage. Für die Wahl seien mehrere Kandidaten nominiert worden, darunter Bert Lingnau, der dann wiedergewählt worden sei. Laut dem Rundfunkgesetz von Mecklenburg-Vorpommern ist derjenige zum Direktor gewählt, der die „Mehrheit der gesetzlichen Mitglieder des Medienausschusses“ erhält; nötig sind also mindestens sechs Stimmen. Wie viele Bewerbungen es für die Direktorenposition genau gegeben hat, wie viele Kandidaten am Ende im Medienausschuss zur Wahl standen und wie das Wahlergebnis konkret ausgefallen ist, dazu wollte Marleen Janew sich nicht äußern.

Bert Lingnau, 1972 in Barth/Vorpommern geboren, hat von 1993 bis 1998 Geschichte und Germanistik in Greifswald studiert, anschließend volontierte er beim Norddeutschen Rundfunk (NDR). Danach arbeitete er als freier Kulturjournalist vor allem für die öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt und deren Landesprogramm NDR 1 Radio Mecklenburg-Vorpommern. Im Jahr 2009 kam Lingnau als fest angestellter Mitarbeiter zur Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern. Er war dort unter anderem Beauftragter für die Offenen Kanäle in Mecklenburg-Vorpommern sowie Referent für Medienkompetenzförderung und Öffentlichkeitsarbeit. Im Juli 2015 konnte sich Lingnau dann bei der MVV-Direktorenwahl gegen den Amtsinhaber Uwe Hornauer durchsetzen, der sich zur Wiederwahl gestellt hatte (vgl. MK-Meldung).

11.10.2021 – MK

` `