Bastian Brandau, Alexander Budde // Deutschlandradio

19.07.2021 •

Bastian Brandau, 37, ist seit dem 1. Juni beim Deutschlandradio neuer Landeskorrespondent in Niedersachsen. Er berichtet von dort nun für die Deutschlandradio-Programme Deutschlandfunk (Sitz: Köln), Deutschlandfunk Kultur (Berlin) und Deutschlandfunk Nova (Köln). Korrespondent für das Deutschlandradio in Niedersachsen mit Sitz in Hannover war ab 2013 Alexander Budde, Jg. 1971. Er arbeitet nun für die Deutschlandradio-Programme als freier Autor. Bastian Brandau war ab September 2020 beim Deutschlandfunk als Redakteur und Moderator in den Abteilungen ‘Hintergrund’ und ‘Aktuelles’ tätig. Von Dezember 2015 bis August 2020 berichtete er als Landeskorrespondent des Deutschlandradios aus Sachsen und wurde für diese Arbeit 2019 mit dem Kurt-Magnus-Preis ausgezeichnet.

Brandau studierte in Göttingen und Bologna Politik- und Sportwissenschaften sowie Mittlere und Neuere Geschichte. Er arbeitete bis 2013 am Göttinger Institut für Demokratieforschung. Journalistische Praxiserfahrungen sammelte der gebürtige Lüneburger unter anderem beim Stadtradio Göttingen, bei der in Hannover erscheinenden Tageszeitung „Neue Presse“ und beim Westdeutschen Rundfunk (WDR). Im April 2014 begann er ein Volontariat beim Deutschlandradio. Nach Abschluss der Ausbildung wurde er Landeskorrespondent der Hörfunkanstalt in Sachsen.

19.07.2021 – MK

` `