Alexandar Vassilev, Tassilo Raesig // Joyn

09.09.2020 •

Alexandar Vassilev, 35, Chief Executive Officer (CEO) und Geschäftsführer der Joyn GmbH, ist Ende August bei dem Unternehmen ausgeschieden, das die gleichnamige Streaming-Plattform betreibt und zu jeweils 50 Prozent den Medienkonzernen Pro Sieben Sat 1 und Discovery gehört. Vassilev habe sich dazu entschieden, das Unternehmen zu verlassen, teilte Joyn mit, ohne dazu nähere Gründe zu nennen.

Anfang Februar 2018 war Vassilev Chef der Joyn-Vorläuferfirma 7TV Joint Ventures GmbH geworden, die dann im Frühjahr 2019 in Joyn GmbH umbenannt wurde. Der gebürtige Bulgare leitete in der Folge ein Team von rund 200 Experten, die für den Aufbau der neuen Plattform aus den beiden Konzernen Pro Sieben Sat 1 und Discovery zusammengezogen worden waren. Die kostenfrei nutzbare, werbefinanzierte Joyn-Plattform ging im Juni 2019 an den Start und wurde wenige Monate später, Ende November, um das Bezahlangebot Joyn plus erweitert (vgl. diese MK-Meldung und diese MK-Meldung).

Bevor Alexandar Vassilev, geb. am 19.11.1984, die Leitung von Joyn bzw. der Vorläuferfirma übernahm, hatte er zehn Jahre lang in den USA für Google gearbeitet, zuletzt als Product Manager für Google Search. Bei Joyn wurde er Chef der dreiköpfigen Geschäftsführung, der neben ihm noch Katja Hofem und Jochen Cassel angehören. Hofem, 50, ist Chief Content & Marketing Officer (CMMO). Cassel, 39, ist Chief Financial Officer (CFO).

Auch nach dem Abschied von Vassilev wird die Joyn-Geschäftsführung aus drei Personen bestehen. Neu berufen in das Leitungsgremium wurde Tassilo Raesig mit der Zuständigkeit für die Bereiche ‘Product’, ‘Tech’ und ‘Operations’. Raesig, 47, arbeitet bereits seit September 2017 bei Joyn bzw. der Vorläuferfirma 7TV, zuletzt war er als Chief Operating Officer (COO) tätig. Bevor er bei 7TV anfing, hatte er unter dem Namen Reasig Consulting eine Beratungsfirma für digitale Transformation betrieben und war Head of Digital & Media Strategy beim Musikkonzern Sony Europe.

09.09.2020 – MK

` `