Irina Kreusch, Stephan Wahl //
SWR-Rundfunkrat

13.06.2018 • Irina Kreusch, Jg. 1972, Abteilungsleiterin im Bischöflichen Ordinariat Speyer, ist nun im Rundfunkrat des Südwestrundfunks (SWR) neue Vertreterin der rheinland-pfälzischen Bistümer. Die promovierte Oberschulrätin folgte auf Monsignore Stephan Wahl (Bistum Trier), der eine neue Aufgabe in Jerusalem übernommen hat. Der heute 57-jährige Stephan Wahl hatte von 1999 bis 2011 auch zum Sprecherteam für das „Wort zum Sonntag“ (ARD) gehört.

Die Berufung von Irina Kreusch gilt für den Rest der fünfjährigen Amtszeit des Gremiums, die im Jahr 2020 ausläuft. Der SWR-Rundfunkrat zählt insgesamt 74 Mitglieder, 51 von ihnen kommen aus Baden-Württemberg, 23 aus Rheinland-Pfalz. Von den rheinland-pfälzischen Sitzen in dem Gremium ist laut dem SWR-Staatsvertrag einer für die katholische Kirche reserviert, und zwar für ein Mitglied der rheinland-pfälzischen katholischen Bistümer (Trier, Mainz und Speyer). Dieses Mitglied wird im Einvernehmen mit den in Rheinland-Pfalz mit Teilen ihres Bistumsgebiets vertretenen Bistümern Limburg und Köln berufen. Zu den Aufgaben des Rundfunkrats zählen unter anderem die Beschlussfassung über Richtlinien der Programmgestaltung sowie die Genehmigung der Haushaltspläne und der Jahresabschlüsse. Außerdem wählen der Rundfunkrat und der Verwaltungsrat den Intendanten.

Irina Kreusch stammt aus Bernkastel-Kues an der Mosel und hat in Trier katholische Theologie, Germanistik, Deutsch als Fremdsprache und Politikwissenschaften studiert. Sie promovierte an der Universität Regensburg, wo sie zugleich als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Assistentin am Lehrstuhl für Kirchenrecht tätig war. Im Jahr 2005 wechselte sie nach Speyer und wurde im dortigen Bischöflichen Ordinariat Grundsatzreferentin für Bildung. Als Abteilungsleiterin in der Hauptabteilung Schulen, Hochschulen und Bildung ist sie seit 2008 für den Religionsunterricht an Gymnasien, die religionspädagogische Fortbildungen und die Medienstellen im Bistum Speyer verantwortlich.

13.06.2018 – MK