RTL-Gruppe kauft Übertragungsrechte für Fußball‑Europa‑League

22.12.2017 • Die Mediengruppe RTL Deutschland hat Free-TV-Übertragungsrechte an der UEFA Europa League gekauft. Spiele dieses Fußballwettbewerbs kann RTL ab der nächsten Saison (2018/19) zeigen. Zum Kaufpreis machte die Sendergruppe keine Angaben. Der Rechtevertrag gilt für drei Jahre bis zur Spielzeit 2020/21. Gezeigt werden die Spiele des europäischen Vereinswettbewerb im Hauptsender RTL und im Spartensender Nitro, wie die Sendergruppe am 20. Dezember in Köln mitteilte. Die Rechte für die Europa League gelten den Angaben zufolge für jeweils 15 Live-Übertragungen pro Saison, bei denen sich RTL und Nitro abwechseln würden. Außerdem könnten die Sender Highlight-Zusammenfassungen von den Begegnungen zeigen. Bislang sind die Spiele der Europa League im deutschen Free-TV beim Sender Sport 1 zu sehen (vgl. MK-Meldung).

Die Champions League der UEFA ist ab der Saison 2018/19 in Deutschland nicht mehr im frei empfangbaren Fernsehen zu sehen. Das ZDF, das bislang die Rechte hält, ging beim jüngsten Vergabeverfahren leer aus. Die Champions-League-Übertragungsrechte hatte sich im Juni 2017 der Pay-TV-Sender Sky für die nächsten drei Spielzeiten gesichert; eine Sublizenz ging an den internationalen Streaming-Anbieter DAZN.

22.12.2017 – MK