Grimme-Preis 2020: Besondere Ehrung für Filmemacher Heinrich Breloer

03.03.2020 •

Das Grimme-Institut (Marl) gab am heutigen Dienstag auf einer Pressekonferenz in Essen die Preisträger des Grimme-Wettbewerbs 2020 bekannt. Die „Besondere Ehrung“ des Deutschen Volkshochschul-Verbandes (DVV), die höchste Ehrung beim Grimme-Preis, wird in diesem Jahr an den Filmautor und Regisseur Heinrich Breloer vergeben. Der DVV ist der Stifter des Grimme-Preises. Die Preisverleihung ist am 27. März im Stadttheater von Marl (falls sie nicht möglicherweise wegen des Coronavirus abgesagt wird). Im Folgenden der Überblick, an welche Produktionen bzw. Personen die Preise beim Wettbewerb 2020 in den diversen Kategorien vergeben wurden:

 

Wettbewerb FIKTION

Hanne (ARD/NDR/Arte)

The Love Europe Project (ZDF/Arte)

Der Pass (Sky), 8-teilige Serie

Skylines (Netflix), 6-teilige Serie

--- Spezial ---

Eden (ARD/SWR/Degeto/Arte), 6‑teilige Serie

 

Wettbewerb INFORMATION UND KULTUR

Die Unerhörten – Über den Landtagswahlkampf in der Prignitz (RBB Fernsehen)

Wie „Holocaust“ ins Fernsehen kam (WDR Fernsehen/NDR Fernsehen/SWR Fernsehen)

Sea-Watch 3 (NDR Fernsehen)

Dark Eden (3sat)

--- Besondere journalistische Leistung ---

Georg Restle (stellvertretend für die Redaktion von „Monitor“, ARD/WDR)

 

Wettbewerb UNTERHALTUNG

Chez Krömer (RBB Fernsehen), Talkshow

Joko & Klaas Live – 15 Minuten (Pro Sieben)

Prince Charming (TV Now), Datingshow

 

Wettbewerb KINDER UND JUGEND

Die Tochter von… Reihe „Ab 18!“ (3sat)

How to Sell Drugs Online (Fast) (Netflix)

--- Spezial ---

Bürger Lars Dietrich und Marti Fischer für ihre herausragenden Doppel-Moderationen in der Musikcomedy-Show „Leider laut“ (Kika/ZDF)

 

PUBLIKUMSPREIS der Marler Gruppe

Der König von Köln (ARD/WDR)

 

BESONDERE EHRUNG des Deutschen Volkshochschul-Verbandes (DVV)

Heinrich Breloer (Filmautor und Regisseur)

03.03.2020 – MK

` `