Fußball-Champions-League ab der Saison 2021/22 fast ausschließlich bei DAZN

31.08.2020 •

Der Streaming-Anbieter DAZN wird in der neuen Rechteperiode der Fußball-Champions-League ab der Saison 2021/22 fast alle Spiele live übertragen. Von den 137 pro Saison angesetzten Begegnungen werden bei DAZN 121 zu sehen sein. Das gab das Unternehmen am 4. August bekannt. Die übrigen 16 Partien zeigt der Internet-Konzern Amazon in seinem Streaming-Angebot. Über alle 137 Spiele einer Saison kann DAZN auch in Zusammenfassungen berichten. Außerdem wird DAZN die Spiele in Konferenzschaltungen übertragen. Der Streaming-Anbieter zeigt pro Saison auch noch die Uefa-Supercup-Partie zwischen dem Champions-League-Sieger und dem Europa-League-Gewinner.

Bereits im Dezember 2019 war bekannt geworden, dass DAZN und Amazon die Live-Rechte an der Champions League für die neue Rechteperiode (Spielzeiten 2021/22, 2022/23 und 2023/24) vom europäischen Fußballverband Uefa erhalten hatten. Die genaue Aufteilung der Spielübertragungen zwischen beiden Unternehmen wurde damals allerdings nicht öffentlich. Bei der Rechtevergabe ging der Pay-TV-Veranstalter Sky Deutschland leer aus, der seit der Spielzeit 2000/01 stets Live-Rechte an der Champions League besaß.

Einige Begegnungen auch live bei Amazon

Ab der Saison 2021/22 muss sich Sky dann mit den Übertragungen von der Fußball-Bundesliga und dem DFB-Pokal begnügen. Hinzu kommen, was den Fußballbereich anbelangt, Live-Rechte an der englischen Premier League. Die Pay-TV-Rechte an der Europa League liegen noch bis zum Ablauf der Saison 2020/21 bei DAZN. Für den anschließenden Rechtezeitraum bis zur Spielzeit 2023/24 besitzt dann die RTL-Gruppe die Pay-TV- und auch die Free-TV-Rechte an der Europa League.

Bei der Champions League geht die aktuelle dreijährige Rechteperiode noch bis zum Ablauf der Saison 2020/21; in diesem Zeitraum teilen sich Sky und DAZN die Übertragungsrechte an den Spielen nach einem komplizierten Modus untereinander auf. Die Champions-League-Saison 2019/20, die im März 2020 aufgrund der Coronakrise unterbrochen wurde, wird seit dem 7./8. August fortgesetzt. Los ging es an diesen beiden Tagen mit den noch ausstehenden vier Achtelfinalrückspielen. Seit dem 12. August findet in Lissabon die Champions League coronabedingt in Form eines K.o.-Turniers zwischen den letzten acht Mannschaften des Wettbewerbs statt. Das Champions-League-Finale wird am 23. August in der portugiesischen Hauptstadt ausgetragen. Die Spielübertragungen der wieder aufgenommenen Champions-League-Saison sind weiterhin bei Sky bzw. DAZN im Programm; die Halbfinals und das Endspiel sind bei beiden Anbietern zu sehen.

Champions-Legaue-Endspiel auch im ZDF

In der Champions-League-Saison 2021/22 – mit der die neue Rechteperiode beginnt und deren Gruppenphase voraussichtlich im September 2021 starten wird – sind weiterhin der Dienstag und der Mittwoch die Spieltage (Anstoßzeiten an beiden Tagen jeweils 18.55 und 21.00 Uhr). DAZN überträgt dann pro Saison alle Begegnungen mit Ausnahme des Topspiels am Dienstag, für das sich Amazon das Übertragungsrecht gesichert hat und so seine insgesamt 16 Partien zeigen kann (Amazon kann auswählen, welche Dienstagspartie übertragen wird). Die übrigen 121 Spiele pro Saison sind, wie erwähnt, bei DAZN zu sehen – inklusive des Endspiels. Im neuen Rechtezeitraum wird das Finale aber zugleich auch im ZDF zu sehen sein.

Für die Übertragung des Champions-League-Finales in den Spielzeiten 2021/22, 2022/23 und 2023/24 hatte das ZDF im Dezember 2019 von der Uefa den Zuschlag für den Free-TV-Bereich erhalten. Im neuen Rechtezeitraum wird das Endspiel die einzige Partie einer Champions-League-Saison sein, die im frei empfangbaren Fernsehen zu sehen sein wird. In der Zeit von September 2012 bis Mai 2018 hielt das ZDF die Free-TV-Rechte an der Champions League und konnte pro Spieltag eine Partie live zeigen. Bislang ist noch nicht geklärt, ob das ZDF ab der Saison 2021/22 auch in Zusammenfassungen über die Mittwochsspiele der Champions League berichten kann, wofür sich das ZDF interessiert.

31.08.2020 – vn/MK

Print-Ausgabe 23/2020

Inhalt

Abonnement

Jetzt abonnieren
` `