Schweden: Telekom-Konzern Telia kauft Bonnier Broadcasting

16.12.2019 •

Der schwedische Telekommunikationskonzern Telia wird zum größten Anbieter von kommerziellem Fernsehen in Nordeuropa. Am 12. November billigte die EU-Kommission nach längerer, eingehender Prüfung die Übernahme des schwedischen Medienunternehmens Bonnier Broadcasting durch Telia (Az.: M.9064). Die Übernahme war bereits im Juli 2018 von den beiden Unternehmen vereinbart worden. Telia zahlt für den Kauf 9,2 Mrd schwedische Kronen (868 Mio Euro).

„Wir haben heute den Erwerb von Bonnier durch Telia mit Auflagen gebilligt“, erklärte EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager, am 12. November: „Mit dieser Entscheidung können Verbraucher in Finnland und Schweden weiterhin ein breites Angebot von TV-Kanälen und audiovisuellen Inhalten über traditionelles Fernsehen und Internet nutzen.“ Bonnier Broadcasting erwirtschaftete 2018 mit 1200 Mitarbeitern einen Umsatz von umgerechnet 778 Mio Euro.

TV 4, MTV und C More

Zu Bonnier Broadcasting gehören die schwedische TV-4-Gruppe und die finnische MTV-Gruppe, die beide Free-TV veranstalten, und der in ganz Nordeuropa tätige Pay-TV-Anbieter C More Entertainment. Das Unternehmen TV 4 erreichte 2018 mit seinen neun Programmen in Schweden einen Marktanteil von 34 Prozent. Davon entfielen auf das 1990 gegründete Hauptprogramm TV 4  23,6 Prozent, auf den Sender Sjuan (Sieben) 4,0 Prozent und auf das Programm TV 12  2,5 Prozent. TV 4 sendet vor allem schwedische Fiction-Filme, Unterhaltung, Nachrichten und aktuelle Sendungen sowie ausländische Fiction, das alles von hoher Qualität. Mit ihrem Gesamtangebot lag die TV-4-Gruppe in Schweden 2018 dicht hinter dem öffentlich-rechtlichen Fernsehen SVT, das mit seinen Programmen auf 35 Prozent Marktanteil kam.

In Finnland erreichte die MTV-Gruppe 2018 einen Marktanteil von insgesamt 23 Prozent. Davon entfielen auf das bereits 1957 als Mainos TV Reklam gegründete Hauptprogramm MTV 3  16,2 Prozent und auf den Jugendkanal Sub 3,4 Prozent. Mit ihrem Gesamtmarktanteil von 23 Prozent rangiert die MTV-Gruppe auf Rang 2 des finnischen Fernsehmarkts, wo der öffentlich-rechtliche Rundfunk Yleisradio mit 44 Prozent Platz 1 einnimmt.

C More Entertainment ist der führende digitale Pay-TV- und Streaming-Anbieter in Nordeuropa. Die Schwerpunkte sind Spielfilme, Serien, Sport, Kinderprogramme und Live-Fernsehen. Gegründet wurde C More 1997, damals unter dem Namen Canal plus TV. Das Unternehmen wechselte mehrmals den Besitzer; von 2007 bis 2008 gehörte es als Teil von SBS Broadcasting zur deutschen Pro-Sieben-Sat-1-Gruppe (von der SBS damals übernommen worden war), danach ging es an Bonnier. Heute sind 27 Pay-TV-Kanäle in Schweden, Dänemark, Norwegen und Finnland Teil von C More.

16.12.2019

Print-Ausgabe 6-7/2020

Inhalt

Abonnement

Jetzt abonnieren