Was Frank Plasberg Angst macht

29.10.2019 •

«Darf ich mal ein Beispiel dafür nennen, wie es um die Glaubwürdigkeit und Unabhängigkeit von uns Journalisten bestellt ist? Wenn man wie ich als Fernsehnase im Land unterwegs ist, dann kommt man mit vielen Leuten ins Gespräch, was meistens schön ist. Umso kälter erwischt einen dann die Frage: Sag mal, von wem lässt du dir eigentlich die Fragen absegnen? Und dann argumentierst du: Wir leben in einem freien Land, ich frage, was ich will. Es ist live. Und nachdem du dich leerargumentiert hast, schauen die dich an, klopfen dir auf die Schulter und sagen: Ist schon klar, das musst du ja jetzt sagen. Und wenn das schon gut informierte, seriöse Menschen sagen, dann macht mir das Angst.»

Frank Plasberg, Moderator der Talksendung „Hart aber fair“ (ARD/WDR) in einem Interview mit der „Süddeutschen Zeitung“ (Ausgabe vom 26./27. Oktober 2019; bei dem Gespräch wurde Plasberg gemeinsam mit Jürgen Schulte interviewt, dem Produzenten von „Hart aber fair“)

29.10.2019 – MK

Print-Ausgabe 24/2019

Inhalt

Abonnement

Jetzt abonnieren