Nach der Wahl: Vermeintlicher NDR‑Jubel

26.02.2020 •

«Liebe Journalist*innen, am Sonntag und Montag gab es Irritationen über vermeintlich jubelnde NDR-Mitarbeiter*innen, als die erste (für die AfD noch schlechte) Prognose aus Hamburg verkündet wurde. Zur Klarstellung: Der Jubel während der ARD-Prognose kam nicht aus dem ARD-Wahlstudio, sondern aus einem öffentlichen Bereich vor dem Wahlstudio. Dort waren zum Zeitpunkt der Prognose etwa 50 bis 70 Zuschauer versammelt, Politiker, die auf ihren Auftritt in den Wahlsendungen warteten, Partei-Mitarbeiter sowie Fotografen, Journalisten, politische Beobachter.»

Aus dem Newsletter „ARD jetzt. Das Medien-Update“ vom 25. Februar 2020. Der Newsletter wird montags bis freitags vom WDR, der zur Zeit federführenden ARD-Anstalt, per Mail an Journalisten verschickt. (Die Fettung im Text ist so vom Original übernommen; die Überschrift stammt von der MK-Redaktion.) Grund für die Klarszellung der ARD waren Zeitungsberichte wie dieser.

26.02.2020 – MK

Print-Ausgabe 6-7/2020

Inhalt

Abonnement

Jetzt abonnieren