Lobhudelnder NDR-Rundfunkrat

19.06.2020 •

«Wo immerhin nicht der geringste Streit herrscht: in den vielfältig mit Vertretern gesellschaftlich relevanter Gruppen besetzten Gremien, die nominell als einzige befugt sind, öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalten zu kontrollieren. Der Rundfunkrat des NDR findet „entschlossene Kürzungen notwendig – auch wenn es ein harter Weg wird. Wie wichtig der öffentlich-rechtliche Rundfunk für die Gesellschaft ist, zeigt sich derzeit in der Coronakrise. Das enorme Publikumsinteresse an den hervorragenden Berichten zum Thema Corona zeigt: Die Menschen vertrauen auf ihren NDR – besonders wenn‘s darauf ankommt.“

Dass das Kontrollgremium des NDR selbst in Zeiten wie diesen, in denen gewiss der öffentlich-rechtliche Rundfunk wichtig ist, es aber außerdem (auch im Sinne der Öffentlich-Rechtlichen) wichtig wäre, wenigstens den Eindruck zu erzeugen, dass seine Kontrollgremien kritische Distanz wahren, Erklärungen raushaut, die vor nichtssagenden Lobhudel-Attributen nur so strotzen, zeigt gut, wo einer der Fehler des Systems liegt.»

Christian Bartels in der Online-Kolumne „Das Altpapier“ am 18. Mai 2020

19.06.2020

Print-Ausgabe 13-14/2020

Inhalt

Abonnement

Jetzt abonnieren