Facebook, Twitter und eine Menge Elend

01.06.2021 •

«Früher haben sich die Leute in Kneipengesprächen gegenseitig angefetzt und Unsinn verbreitet, und wenn Sie dann nach Hause gegangen sind, war es zu Ende. Heute führen zu viele Leute ein Kneipengespräch über Facebook oder Twitter. Endlos. Daraus entsteht eine Menge Elend.»

Stefan Aust, 74, unter anderem zwölf Jahre lang Chefredakteur beim Nachrichtenmagazin „Spiegel“ und derzeit Herausgeber der Springer-Tageszeitung „Die Welt“, in einem langen Interview mit der „Zeit“ (Ausgabe vom 28.5.21). Anlass für das Interview ist das Erscheinen von Austs Autobiografie „Zeitreise“ (Verlag Piper) am 31. Mai. 

01.06.2021 – MK

` `