Ralf Zimmermann von Siefart,
Kristina Hansen // ZDF‑Landesstudio Hamburg

Ralf Zimmermann von Siefart, Jg. 1958, ist seit dem 1. September neuer Leiter des ZDF-Landesstudios Hamburg. Er folgte in der Position Kristina Hansen nach, die im Mai 2005 die Studioleitung übernommen hatte und in dem Studio nun weiter als Redakteurin und Reporterin arbeitet. Hansen, Jg. 1960, hat Kommunikationswissenschaften, Philosophie und Politologie in München studiert. Parallel zu ihrem Studium absolvierte sie an der Deutschen Journalistenschule in München eine Ausbildung zur Redakteurin.

Zum ZDF kam Kristina Hansen im Jahr 1988. Sie wurde damals Redakteurin im ZDF-Landesstudio Schleswig-Holstein in Kiel. Nach einer Zwischenstation als ZDF-Korrespondentin in Mecklenburg-Vorpommern im Jahr 1991 wechselte Hansen 1992 als Redakteurin ins ZDF-Studio Bonn. 1995 kehrte sie als stellvertretende Leiterin in das ZDF-Landesstudio Schleswig-Holstein zurück, dessen Chefin sie 2002 wurde. In dieser Position war sie zugleich Skandinavien-Korrespondentin des Senders. Im Jahr 2005 übernahm Kristina Hansen dann die Leitung des ZDF-Landesstudios Hamburg.

Ralf Zimmermann von Siefart, der neue ZDF-Studioleiter in Hamburg, hat von 1981 bis 1982 bei der Tageszeitung „Kieler Nachrichten“ volontiert und anschließend Neuere Geschichte und Politische Wissenschaften in Kiel, Bonn und Köln studiert. Im Jahr 1991 kam der gebürtige Hannoveraner zum ZDF. Für den Sender wurde er Reporter im damals gegründeten Landesstudio Mecklenburg-Vorpommern in Schwerin. 1995 ging Zimmermann von Siefart zum Norddeutschen Rundfunk (NDR) und übernahm dort die stellvertretende Leitung des Studios Schwerin. Er arbeitete auch als landespolitischer Korrespondent für die ARD-Nachrichtensendungen „Tagesschau“ und „Tagesthemen“.

Im Jahr 1997 kehrte Ralf Zimmermann von Siefart zum ZDF zurück, und zwar in die Sendezentrale nach Mainz. Dort war er in der damaligen ZDF-Hauptredaktion Innenpolitik unter anderem als stellvertretender Redaktionsleiter der Sendereihen „Blickpunkt“ und „Länderspiegel“ tätig. Außerdem berichtete er als Reporter über Wahlen und Parteitage. Im Jahr 2000 wurde er stellvertretender Redaktionsleiter des damaligen Magazins „Kennzeichen D“, bevor er dann von 2001 bis 2007 ZDF-Korrespondent in London war. Anschließend arbeitete Ralf Zimmermann von Siefart in der ZDF-Hauptredaktion Aktuelles als Chef vom Dienst (CvD).

04.09.2016 – MK

Print-Ausgabe 20/2017

Inhalt

Abonnement

Jetzt abonnieren