Markus Blume // CSU

Markus Blume, 42, medienpolitischer Sprecher der CSU-Fraktion im bayerischen Landtag, ist seit dem Anfang Februar 2017 zusätzlich auch stellvertretender Generalsekretär seiner Partei. Der CSU-Parteivorstand berief in seiner Sitzung am 30. Januar 2017 in München Blume einstimmig auf diese Position. Generalsekretär der CSU ist seit Dezember 2013 Andreas Scheuer. Der 42-jährige Scheuer gehört für seine Partei seit 2002 dem Deutschen Bundestag an. Markus Blume ist außerdem seit Juni 2014 Vorsitzender der CSU-Grundsatzkommission, die ab diesem Zeitpunkt ein neues Grundsatzprogramm für die Partei ausgearbeitet hat, das die CSU dann im November 2016 auf einem Parteitag verabschiedete. In dieses Grundsatzprogramm nahm die CSU erstmals auch Aussagen zur strukturellen Organisation des öffentlich-rechtlichen Rundfunks auf (vgl. MK 24/16).

Markus Blume, geb. am 14.2.1975 in München, beendete im Jahr 1998 sein Studium der Politischen Wissenschaft an der Hochschule für Politik in München (Abschluss als Diplom-Politikwissenschaftler). Anschließend schrieb er sich im Fach Politikwissenschaft für ein Promotionsstudium ein, das er aber nicht beendete. Ab 2001 arbeitete Blume dann zunächst freiberuflich als Unternehmensberater, bevor er 2002 mit zwei Partnern die Content5 AG in München gründete, eine Firma für Informationsdienstleistungen. Bei Content5 war Blume von 2002 bis 2005 und von 2008 bis 2013 Vorstandsmitglied. In den Jahren 2005 bis 2008 war er Sprecher und strategischer Berater der in Zürich ansässigen Renova Management AG. Im Oktober 2008 zog Blume dann für die CSU in den bayerischen Landtag ein. Bei der Landtagswahl im September 2013 wurde er als Abgeordneter wiedergewählt. Im Oktober 2013 wurde Blume medienpolitischer Sprecher der CSU-Landtagsfraktion.

27.02.2017 – MK