Klaas Stok, Philipp Ahmann // NDR‑Chor

10.07.2017 • Klaas Stok, 54, niederländischer Dirigent und Organist, wird zu Beginn der Konzertsaison 2018/19 neuer Chefdirigent und somit künstlerischer Leiter des Chors des Norddeutschen Rundfunks (NDR). Den entsprechenden Vertrag unterzeichneten Stok, NDR-Intendant Lutz Marmor und NDR-Hörfunkdirektor Joachim Knuth am 8. Juni 2017 in Hamburg. Der Chor und sein künftiger Chefdirigent kennen sich bereits von mehreren gemeinsamen Projekten. Zuletzt leitete Stok im Februar 2017 ein Abonnementkonzert. Klaas Stok, geb. am 7.3.1963 in Deventer in den Niederlanden, studierte Dirigieren, Orgel, Cembalo und Improvisation an den Konservatorien Arnheim, Den Haag und Rotterdam. Seit 2015 ist er Chefdirigent des Niederländischen Rundfunkchors (Hilversum), außerdem arbeitet er seit Jahren eng mit dem Niederländischen Kammerchor (Utrecht) zusammen.

Beim NDR wird Stok Mitte 2018 die Nachfolge von Philipp Ahmann antreten, der den Chor der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt seit der Saison 2008/09 leitet. Zuletzt war Ahmanns Vertrag 2013 um fünf Jahre verlängert worden (vgl. FK-Heft Nr. 25/13). Philipp Ahmann, Jg. 1974, erhielt ersten Dirigierunterricht während seines Studiums der Schulmusik und Germanistik in Köln bei Eberhard Metternich, dem Kölner Domkapellmeister und Professor für Chorleitung. Anschließend studierte er Dirigieren bei dem seit 1977 in Deutschland lebenden britischen Dirigenten und Chorpädagogen Marcus Creed. Nach dem Studium übernahm Ahmann im Jahr 2005 die künstlerische Leitung der Kartäuserkantorei Köln und des Bonner Kammerchors, die er bis 2012 innehatte. Im Sommer 2008 übernahm er zusätzlich die Leitung des NDR-Chors.

10.07.2017 – MK

Print-Ausgabe 14/2017

Inhalt

Abonnement

Jetzt abonnieren