Dagmar Gräfin Kerssenbrock,
Ulf Birch, Sigrid Keler,
Bernd Reinert // NDR‑Verwaltungsrat

Dagmar Gräfin Kerssenbrock aus Schleswig-Holstein ist neue Vorsitzende des Verwaltungsrats des Norddeutschen Rundfunks (NDR). Das unabhängige Aufsichtsgremium, dessen zwölf Mitglieder aus den vier Staatsvertragsländern des NDR kommen (sechs Mitglieder kommen aus Niedersachsen, je zwei aus Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern), wählte die Diplom-Volkswirtin und Juristin am 17. März 2017 in das Amt. Zum stellvertretenden Vorsitzenden des NDR-Verwaltungsrats wurde Ulf Birch aus Niedersachsen gewählt. Er ist Leiter der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim Landesbezirk Niedersachsen-Bremen der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (Verdi). Der vorherige Vorstand des NDR-Verwaltungsrats wurde von Sigrid Keler aus Mecklenburg-Vorpommern (Vorsitz) und Bernd Reinert aus Hamburg (Stellvertreter) gebildet. Die Amtszeit des Vorstands beträgt laut NDR-Staatsvertrag 15 Monate. Dagmar Kerssenbrock, Jg. 1959, ist seit Mai 2012 Mitglied des Verwaltungsrats und war bereits von Mai 2012 bis Juni 2013 Vorsitzende des Gremiums. Zuvor gehörte sie ab 1992 als Vertreterin des Landesnaturschutzbundes Schleswig-Holstein dem NDR-Rundfunkrat an.

27.03.2017 – MK

Print-Ausgabe 19/2017

Inhalt

Abonnement

Jetzt abonnieren