Die Nominierungen für das Fernsehfilm‑Festival Baden‑Baden 2017

05.11.2017 • Mit der Produktion „So auf Erden“ (ARD/SWR) wird am 27. November das Fernsehfilm-Festival Baden-Baden 2017 eröffnet. Der Film handelt vom charismatischen Prediger einer freikirchlichen Gemeinde, der in einen tiefen Konflikt gerät, als er und seine Frau den drogensüchtigen und homosexuellen Straßenmusiker Simon bei sich aufnehmen. Das Fernsehfilm-Festival Baden-Baden (Leitung: Cathrin Ehrlich) findet vom 27. November bis 1. Dezember 2017 statt. Es sind wieder zwölf Filme im Wettbewerb um den renommierten Fernsehfilmpreis der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste. Eine unabhängige Jury zeichnet unter anderem den besten Film des Wettbewerbs aus. Die Akademie ist Veranstalterin des Baden-Badener Festivals; Mitveranstalter ist der Kulturfernsehsender 3sat. Für den Wettbewerb 2017 sind folgende Produktionen nominiert:

  • So auf Erden (ARD/SWR)
  • Zuckersand (ARD/BR/MDR/Degeto)
  • Atempause (ARD/MDR/SWR)
  • Über Barbarossaplatz (ARD/WDR)
  • Der Sohn (ARD/NDR)
  • Katharina Luther (ARD/MDR/BR/SWR/Degeto)
  • Ein Kommissar kehrt zurück (ZDF)
  • Familienfest (ZDF)
  • Der mit dem Schlag (ZDF/Arte)
  • Nackt. Das Netz vergisst nie (Sat 1)
  • Für dich dreh ich die Zeit zurück (ORF/ARD/Degeto)
  • Zwiespalt (SRF)

In der Jury des Festivals sind dieses Mal folgende fünf Mitglieder: Bettina Reitz (Präsidentin der Hochschule für Fernsehen und Film/HFF München; Präsidentin der Jury), Bettina Böttinger (Talkmoderatorin und Journalistin), Thea Dorn (Schriftstellerin und Drehbuchautorin), Christian Schwochow (Regisseur und Drehbuchautor) und der Schauspieler Burghart Klaußner. Als Hauptpreis des Festivals vergibt die Jury den Fernsehfilmpreis der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste. Das Baden-Badener Festival findet jetzt zum 29. Mal statt. Der Sender 3sat zeigt vom 25. bis 30. November alle zwölf Wettbewerbsfilme in seinem Programm (jeweils um 20.15 und 21.45 Uhr). Das Publikum kann dabei über den 3sat-Zuschauerpreis abstimmen, der ebenfalls in Baden-Baden vergeben wird. Die Preise des Festivals werden am 1. Dezember (Freitag) ab 20.00 Uhr im Kurhaus der Stadt verliehen, wo auch die Wettbewerbsfilme vorgeführt werden und direkt anschließend die öffentlichen Jury-Diskussionen stattfinden.  

05.11.2017 – MK