Die Gewinner beim Grimme-Preis 2017

• Das Grimme-Institut in Marl hat am 8. März in Essen bekanntgegeben, wer in diesem Jahr die Auszeichnungen beim Grimme-Preis erhält, der am 31. März in Stadttheater von Marl verliehen wird. Die Preisträger des 53. Grimme-Wettbewerbs 2017 sind:

• Wettbewerb FIKTION

1. Mitten in Deutschland: NSU, Teil 1: Die Täter – Heute ist nicht alle Tage (ARD/SWR/MDR/Degeto)

Ein Preis geht an Thomas Wendrich (Buch), Christian Schwochow (Regie), Frank Lamm (Kamera), Anna Maria Mühe (Darstellung), Albrecht Schuch (Darstellung) und Sebastian Urzendowsky (Darstellung)

2. Dead Man Working (ARD/HR/Degeto) 

Ein Preis geht an Marc Bauder (Regie), Dörte Franke (Buch), Khyana el Bitar (Buch), Börres Weiffenbach (Kamera), Wolfram Koch (Darstellung) und Benjamin Lillie (Darstellung)

3. Ein Teil von uns (ARD/BR) 

Ein Preis geht an Esther Bernstorff (Buch), Nicole Weegmann (Regie), Brigitte Hobmeier (Darstellung) und Jutta Hoffmann (Darstellung)

4. Das weiße Kaninchen (ARD/SWR) 

Ein Preis geht an Michael Proehl (Buch), Holger Karsten Schmidt (Buch), Florian Schwarz (Regie), Philipp Sichler (Kamera), Devid Striesow (Darstellung) und Lena Urzendowsky (Darstellung)

-------------- Spezial ---------------

5. Der Preis geht an Gabriela Sperl (Produzentin) für das Konzept zur Fernsehfilm-Trilogie Mitten in Deutschland: NSU (ARD/SWR/WDR/BR/MDR/Degeto)

 

• Wettbewerb INFORMATION UND KULTUR

1. Protokoll einer Abschiebung (NDR Fernsehen), Reihe 45 Min

Der Preis geht an Hauke Wendler (Buch/Regie)

2. Hundesoldaten (SWR Fernsehen), Reihe Junger Dokumentarfilm

Der Preis geht an Lena Leonhardt (Buch/Regie)

3. Ebola – Das Virus überleben (Arte/SWR, Koproduktion mit Al Jazeera America)

Der Preis geht an Carl Gierstorfer (Buch/Regie) und Antje Boehmert (Produktion) von Docdays Production

4. Schatten des Krieges (ARD/RBB/NDR), Teil 1: Das sowjetische Erbe , Teil 2: Das vergessene Verbrechen

Der Preis geht an Artem Demenok (Buch/Regie bei Teil 1) und Andreas Christoph Schmidt (Buch/Regie bei Teil 2)

----- Journalistische Leistung -----

5. Ashwin Raman für seine besondere journalistische Leistung für seine Produktionen Im Nebel des Krieges – An den Frontlinien zum Islamischen Staat (ARD/SWR) und An vorderster Front – Kampf gegen den IS (ZDF)

 

• Wettbewerb UNTERHALTUNG

1. Applaus und raus (Pro Sieben), Gäste-rausschmeiß-Talksendung

Der Preis geht an Oliver Polak (Moderation)

--------------- Spezial ---------------

2. Neo Magazin Royale (ZDFneo)

Ein Preis geht an an Jan Böhmermann (Moderation), Philipp Käßbohrer (Produktion) und Matthias Murmann (Produktion), stellvertretend für das Team, für die engagierte Beobachtung und kluge Reflexion des laufenden Fernsehprogramms im „Neo Magazin Royale“: Beiträge #Verafake und Einspielerschleife

 

• Wettbewerb KINDER UND JUGEND

1. Hier und heute: Nordstadtkinder – Lutwi (WDR Fernsehen)

Ein Preis geht an Jürgen Brügger (Buch/Regie), Jörg Haaßengier (Buch/Regie) und Emanuela Penev (Redaktion WDR)

2. Der Mond und ich (Kika/ZDF)

Ein Preis gehrt an Nancy Biniadaki (Buch/Regie), Christoph Zitterbart (Produktion) und Vincent Hagn (Darstellung)

3. Wishlist (Funk/Radio Bremen/MDR), Mystery-Serie

Ein Preis geht an Marc Schießer (Buch/Regie/Produktion), Marcel Becker-Neu (Buch/Produktion) und Christina Ann Zalamea (Buch/Produktion; Produktionsfirma jeweils: Outside the Club)

 

• Publikumspreis der MARLER GRUPPE

- Ibrahim und Jeremia. Brüder auf Zeit (Kika/ZDF), Reihe Stark!

Der Preis geht an Maike Conway (Buch/Regie)

09.03.2017 – MK
Grimme-Preis für den ARD-Fernsehfilm „Die Täter“, den ersten Teil der auch als Gesamtprojekt ausgezeichneten Fernsehfilm-Trilogie „Mitten in Deutschland: NSU“
Grimme-Preis für den ARD-Fernsehfilm „Das weiße Kaninchen“
Grimme-Preis für den ARD-Fernsehfilm „Dead Man Working“
Grimme-Preis für die zweiteilige ARD-Dokumentation „Schatten des Krieges“ Fotos: Screenshots

Print-Ausgabe 8/2017

Inhalt

Abonnement

Jetzt abonnieren