Das Thema Literatur tut sich schwer im Fernsehen

22.07.2017 • «Zwei Programmfarben funktionieren besonders gut: zum einen Formate, die mit großen Namen insbesondere aus den Bereichen Musik, Mode und Architektur verbunden sind. Zum anderen aktuelle Phänomene des Kulturbetriebs, wie beispielsweise Urban Art, Fotografie und Streetdance. Schwerer tut sich naturgemäß das Thema Literatur, was in erster Linie daran liegt, dass das geschriebene Wort nur schwer in seiner ganzen Faszination visuell dargestellt werden kann. Grundsätzlich sind unsere kuratierten monothematischen Programmspecials – ob linear oder on Demand – ein Angebot, das unsere kulturinteressierten Zuschauer sehr gerne annehmen.»

Elke Walthelm, Programmchefin des Pay-TV-Unternehmens Sky Deutschland, in einem Interview mit dem „Tagesspiegel“ vom 21. Juli 2017 zum Sender Sky Arts HD, den das Unternehmen vor einem Jahr, am 21. Juli 2016, gestartet hatte. Sky Arts HD beschäftigt sich rund um die Uhr mit Kunst, Kultur und Musik.

22.07.2017 – MK

Print-Ausgabe 24/2017

Inhalt

Abonnement

Jetzt abonnieren