Das Gefährliche am Journalistenberuf

«Leider ist Journalismus heute zu einer gefährlichen Aufgabe geworden, das gilt vor allem für Länder wie die Türkei. Dort ist es nicht einfach, an Nachrichten zu gelangen oder diese weiterzuverbreiten. Aber wir kämpfen um die Pressefreiheit, weil sie mehr umfasst als das Recht auf Information. Wir müssen die Menschen in ihrem Recht auf Meinungsfreiheit unterstützen. Wir sind verpflichtet die Leute mit Informationen zu versorgen – und das ist das Gefährliche am Journalistenberuf. Aber es ist genau der richtige Zeitpunkt, um als Journalist zu arbeiten.»

Can Dündar, Chefredakteur der in Berlin angesiedelten türkischen Plattform „Özgürüz“, am 10. April im Deutschlandfunk-Medienmagazin „@mediasres“ über Presse- und Meinungsfreiheit in der Türkei

11.01.2017 – MK

Print-Ausgabe 7/2017

Inhalt

Abonnement

Jetzt abonnieren